-
hobby@anton-gabriel.at Umsetzung, Urheberrecht und ©Copyright : Ing. Anton Gabriel - Wien Über mich
Logo


 Hauptseite
 Übersicht
 Chemie
 Tipps
 Erfahrungen
 Meer
 Software
 Bauanleitungen
 Links
 Topseiten
 Awards
 Copyright/Impressum
  Kontakt
 Echo
 Forum - Archiv
























Tonis Seite

Chemie - Aquariumchemie
alles über Wasserwerte und deren Messung


Allgemeines:


Die Anleitungen sind Ihnen zu komlex oder aufwändig ?

Fertige und weiterentwickelte genau Tests gibt es günstig im Wasserpantscher-Shop

Am Besten geht man es stufenweise an und macht nicht alles gleichzeitig. Es schadet auch nicht, wenn man sich in diverser Aquarienliteratur etwas vorbildet um viele Begriffe noch besser zu verstehen. Am Idealsten ist es, wenn man mit Freunden oder in einem Verein die Mindestabnahmemengen teilen kann, so kann man den riesigen Preisvorteil pro Messung so richtig ausnützen! Beispiel: für die Gleichgewichtsmessung (Sauerstoff) braucht man Cer IV-Sulfatlösung - Mindestabnahmemenge 1 Liter, damit kommt man bei wöchentlicher Messung 1282 Jahre aus ... na ja, nicht sehr wahrscheinlich, dass man die Lösung dann noch braucht.

Bei allen Messungen sind entsprechende Sicherheitsmaßnahmen für Mensch und Möbel zu treffen, manche der Chemikalien sind in konzentrierter Form nicht komplett ungefährlich (Gesetze und Vorschriften beachten ! ), andererseits kann man fast alle der Meßmethoden so oder so ähnlich in etlichen Aquarienbüchern finden, nur meistens ohne praktischer Hinweise. Vor Beginn jeder Messung auf jeden Fall eine entsprechende Kunststoffunterlage (Tischtuch) oder noch besser eine Kunststofftasse unterlegen (unterstellen). Es ist auch zweckmäßig, an keiner der Lösungen/Chemikalien zu riechen und auf jeden Fall Hautkontakt und insbesondere AUGENKONTAKT zu vermeiden! Im Fall der Fälle rasch abwaschen, Anweisungen auf den Verpackungen der Chemikalien beachten (diese schon vorher lesen) und Arzt aufsuchen.

Grundsätzlich muss ich natürlich angeben, dass alle Anwendungen auf eigene Gefahr durchgeführt werden und von mir keinerlei Haftung für irgend welche Folgen übernommen werden können, die Texte sind nach bestem Wissen, langjähriger Erfahrung und Studium vieler Literatur entstanden, für Fehlerfreiheit kann aber nicht garantiert werden!

Ich möchte aber auch ausdrücklich darauf hinweisen, dass bei Einhaltung von grundsätzlichen Sicherheitsmaßnahmen, die Messungen oft eine relativ harmlose Angelegenheit sind und der Umgang mit manchem Haushaltsreiniger gefährlicher ist. Ich messe seit fast 30 Jahren ohne den geringsten Unfall. Natürlich wird man die Chemikalien wegsperren (vor Kinder sicher) so wie man es auch bei vielen Haushaltsmitteln tun muss und wird entsprechend der Vorschriften und Gesetze richtig entsorgen. ........ Zum Beispiel gefährlich: die für die Karbonathärtemessung erforderliche 1/10 normale Salzsäure ist lediglich 0,36-prozentig (Essig 5 bis 7-prozentig)!

Was man für fast alle Messungen braucht:

Ein Becher (ca. 1/4 Liter) für das Holen des zu messenden Aquarienwassers. Ein Becher (ca. 1/4 Liter) für reines Wasser zum Spülen nach Messungen (meist reicht Leitungswasser, destilliertes Wasser braucht man aber auch hin und wieder). Ein Becher (mindest 1/2 Liter) als Auffanggefäß für alles Abwasser.

Kleine Messbecher mit Markierung bei 5,10 und 25 Milliliter ... Man kann oft auch die in Zoohandlungen gekauften Becher von Messsets verwenden, meist braucht man für die Eichung seiner Eigenbaureagenzien sowieso einmalig ein Originalmessset aus der Zoohandlung.

Einige innen weiße kleine Becher (ca. 50 Milliliter) gewinnt man aus den Deckeln von Spraidosen der Frau oder Freundin (es gibt auch welche mit Entlüftungsloch - die sind weniger geeignet).

Messpipetten für 0,5 (2 Stück), 1, 5, 10 Milliliter (je 1 Stück) und eine für 25 bis 50 Milliliter, sind in Großdrogerien oder Laborzubehörgeschäften recht günstig zu haben (Messpipetten sind Glasrohre mit geeichter Skala zum Aufziehen von Messflüssigkeiten). Pipetten sollte man auch NIEMALS mit dem Mund füllen sondern mit einem "Piläus-Ball", dies ist eine Gummikugel die auf die Pipette aufgesetzt wird und mit dem man Chemikalien ein- und aussaugen kann. Somit vermeidet man, dass Flüssigkeiten in den Mund gesogen werden, oder dass die Pipette im Mund bricht und hässliche Schnittwunden hervorruft Ein Piläus-Ball kostet nur ca. 10 Euro und schließt Gefahren praktisch aus. (Danke Bernd Frigger für den Tipp !)

Und schließlich wird man, außer den in den Einzelbeschreibungen angegebenen Reagenzien, noch Aufbewahrungsfläschchen für die hergestellten (verdünnten) Reagenzien brauchen. Gut geeignet sind die in Drogerien oder Apotheken erhältlichen braunen Fläschchen mit verschiedenen Verschlüssen zu verwenden. Besonders bei den tropfenweise zu verwendenden Flüssigkeiten sind die Fläschchen mit eingebauter Pipette ideal.


Die Anleitungen sind Ihnen zu komlex oder aufwändig ?

Fertige und weiterentwickelte genau Tests gibt es günstig im Wasserpantscher-Shop

 Chemie
 Allgemeines


















































... meine private Homepage gestaltet aus Freude an dem und zur Förderung dieses so faszinierenden Hobbys ! :-)