-
hobby@anton-gabriel.at Umsetzung, Urheberrecht und ©Copyright : Ing. Anton Gabriel - Wien Über mich
Logo
 Hauptseite
 Übersicht
 Chemie
 Tipps
 Erfahrungen
 Meer
 Software
 Bauanleitungen
 Links
 Topseiten
 Awards
 Copyright/Impressum
 Kontakt
 Echo
 Forum - Archiv

Tonis Seite

Tipps und Tricks und vieles Hilfreiche

PH-Kalibrierlösungen

... mitunter sehr leicht und billig zu machen

 
PH-"Eichlösungen" braucht man für die Kalibrierung el. PH-Meter oder man kann diese auch als Vergleich für den richtigen PH-Wert von Seewasser bei Messung mit anderen PH-Indikatoren oder auch als Test für beliebige PH-Indikatoren verwenden. Da diese Lösungen im Fachhandel zu abenteuerlichen Preisen verkauft werden, hier die Möglichkeit ganz billig Ersatz herzustellen.

Wer auf diese neuen Lösungen umstellt sollte beachten, dass diese Lösungen (wie alle käuflichen auch) etwas von der Temperatur abhängige Werte ergeben. Ausserdem kann man im Einzelfall für sein Messsystem die neuen Kalibrierlösungen einmessen um die zweite Kommastelle des pH-Wertes noch zu erahnen.

Lösung 1:  kurzzeitig haltbar für pH 8,46

Was braucht man dazu:

1.) Natriumbikarbonat (Natriumhydrogenkarbonat - Natron) aus der Drogerie oder Apotheke

2.) Destilliertes Wasser

Man gibt in ein kleines Gefäss etwa 20 bis 30 Milliliter destilliertes etwas über 20 Grad temperiertes Wasser und einen kleinen Teelöffel voll Natron (Natriumhydrogenkarbonat...) und schwenkt um, das Natron löst sich rasch auf. Die Lösung hat dann einen PH-Wert von 8,45 mit einer Toleranz von plus minus 0,02 PH (8,43 bis 8,47), wobei ich bei mehreren Versuchen mit etwas unterschiedlichen Konzentrationen immer recht genau auf 8,45 und 8,46 kam.

Die Lösung ist nicht haltbar und kann schon nach einer halben Stunde nicht mehr verwendet werden (man kann also nicht auf Vorrat eine Kalibrierlösung herstellen), bei den sehr billigen Ausgangsstoffen Natron und Aqua dest. ist die Herstellung der Lösung vor einer gewünschten Kalibrierung aber denkbar einfach und viel billiger als die fertig angebotenen Kalibrierlösungen..


Lösung 2:  länger halbare Lösung für pH 8,93

Dazu braucht man:

1.) Natriumbikarbonat (Natriumhydrogenkarbonat - Natron) aus der Drogerie oder Apotheke

2.) Destilliertes Wasser

Man löst 50 Gramm "Natron" in etwas destilliertem Wasser auf und füllt dann auf 1 Liter auf. Diese Lösung wird eine halbe Stunde stark belüftet (Ausströmerstein) und dann einen Tag stehen gelassen. Dann ist die Lösung in konzentrierter Form verwendbar. Bei Nichtverwenden ist auf einen luftdichten Verschluss der Aufbewahrungsflasche zu achten.


Lösung 3: lange halbare Lösung mit pH 4,53

Der Acetatpuffer ist auch sehr häufig in der Chemie zu finden und natürlich auch als Kalibrierlösung zu verwenden. Die fertige Lösung ist lange haltbar und hat auch praktisch keinen Eigengeruch. Die Kosten sind sehr gering. Gerademal einen Bestandteil muss man im Chemikalienhandel kaufen, da auch in größeren Drogerien nicht erhältlich (Ammoniumacetat, ab 50 Gramm im Chemikalienhandel)

Man braucht dazu:

1.) 13,6 Gramm Natriumacetat

2.) 7,7 Gramm Ammoniumacetat

3.) 10 Milliliter Essigsäure (Eisessig) 98 Prozent (Achtung: in der Konzentration ätzend)

4.) destilliertes Wasser

Man löst in etwa 500 Milliliter destilliertem Wasser Ammoniumacetat und Natriumacetat und gibt die Essigsäure dazu. Dann füllt man mit destilliertem Wasser auf einen Liter (1000 Milliliter) auf.

Dies ist die Vorratslösung. Davon macht man dann die (ebenfalls lange halbare) Gebrauchslösung indem man zu 25 Milliliter Vorratslösung 75 Milliliter destilliertes Wasser dazugibt und das Ganze in ein kleines Fläschchen füllt. Der pH von 4,53 bezieht sich auf die Gebrauchslösung.
Wie stabil dieser pH-Wert dann ist (wie lange man die Lösung also auch gebrauchen kann, bis sie durch eingeschleppte andere Lösungen zu stark verfälscht wird) sieht man, wen man diese Gebrauchslösung 1 zu 1 noch mit destillirtem Wasser verdünnt - der pH verändert sich nur um etwa 0,04 !

Alle verwendeten Salze sollten für eine möglichst hohe Genauigkeit getrocknet sein.

Viel Erfolg, Toni


Tipps 
 PH-Kalibrierlösungen

 

 

 

 

 

 

 

 
... meine private Homepage gestaltet aus Freude an dem und zur Förderung dieses so faszinierenden Hobbys ! :-)