-
hobby@anton-gabriel.at Umsetzung, Urheberrecht und ©Copyright : Ing. Anton Gabriel - Wien Über mich
Logo
 Hauptseite
 Übersicht
 Chemie
 Tipps
 Erfahrungen
 Meer
 Software
 Bauanleitungen
 Links
 Topseiten
 Awards
 Copyright/Impressum
 Kontakt
 Echo
 Forum - Archiv

Tonis Seite

Tipps und Tricks und vieles Hilfreiche

Messungen an HQI und Leuchtstofflampen

Bei "aquarienüblichen" Leuchten


Man kann in Katalogen und Büchern lesen, Leuchtstofflampen sind bei vergleichbarer Leistung teilweise heller als HQI-Lampen. Das stimmt wohl auch unter idealen Verhältnissen wo auch kein Licht verlorengeht. Bei unseren Aquarienleuchtkästen sieht das zuweilen anders aus, da möglichst formschön und mit winzigen Reflektoren doch oft viel an Lichtleistung nicht ins Aquarium gelangt.

Da ich beide Möglichkeiten habe wurde folgender Versuchsaufbau durchgeführt:

Folgende Leuchten wurden verglichen:

Leuchte 1: 2 mal 18 Watt Leuchtstofflampen wie sie in der Standardausführung zu einem 130-Liter Juwel-Aquarium zum Einsatz kommen mit den extra käuflichen Aufsteckreflektoren.

Leuchte 2: 70 Watt HQI der Firma Korallin.


Die Leuchten der betreffenden Aquarien wurden demontiert und in einem verfinsterbaren Raum (Vorzimmer) aufgebaut. Die Leuchten kamen auf einen Ständer und in genau einem Meter Entfernung wurde auf einem Stativ ein A4 Karton in weißer Farbe angebracht, sodass die Anleuchtung in einem Winkel von 90 Grad erfolgte. Mangels eines Luxmeters wurde die Helligkeit der ausgeleuchteten A4-Fläche unter gleichen Bedingungen von einer Spiegelreflexkamera auf Stativ von etwas schräg von der Seite (keine Abschattung durch Kamera) bei etwa Formatfüllung des weißen A4-Kartons im Sucher gemessen. Die Einstellung an der Kamera betrug 21 DIN Lichtempfindlichkeit und 1/30 Sekunde Belichtungszeit - die erforderliche Blende wurde gemessen. Der Raum wurde für die Messung verfinstert.

Beide Leuchten sind seit etwa 1 Jahr im (zeituhrgeschaltenem) Dauereinsatz, die Leuchtstofflampen wurden bei noch kühlem Zustand gemessen (besserer Wirkungsgrad im Kühlen). Die HQI wurde nach 15 Minuten Lauf gemessen.

Ergebnis:

HQI braucht Blende 11

Leuchtstofflampen brauchen etwas über Blende 2,8 mit Reflektoren.

Auswertung: unter der Berücksichtigung und Einrechnung der fast genau doppelten elektrischen Leistung der HQI ergibt sich somit vergleichbar:

1.) Die HQI ist im Vergleich (selbe Leistung umgerechnet) fast 8 mal so hell wie die Leuchtstofflampen mit Reflektor.


Habe die Messung dann nochmals durchgeführt, und den gesamten Querschnitt des Aquariums berücksichtigt sowie die tatsächliche Einbauhöhe:

Ich habe aus einer weiß-beschichteten Holzplatte genau die Aquariumgrundfläche herausgeschnitten und den Test nochmals durchgeführt (erst Kontrollmessung bei 1 Meter) mit der Entfernung, wie die Leuchten über den Becken angebracht sind (Leuchtstofflampen 48 Zentimeter über Bodengrund und HQI 59 Zentimeter über Bodengrund). Wie zu erwarten ergab sich folgende Messung (Leuchtstofflampen mit Reflektor):

HQI: Blende 16

Leuchtstofflampen knapp über Blende 4

Das heißt umgerechnet auf die 2-Fache Leistung der HQI ergibt sich nach wie vor etwa fast 8-fache Helligkeit der HQI im Vergleich zur Leuchtstofflampe (entsprechend mehr bei Leuchtstofflampen ohne zusätzlich erhältlichen Aufsteckreflektoren).

Was noch auffällt: Wenn man die HQI auf einem Meter Entfernung lässt und die Leuchtstofflampen (mit Reflektor) auf die 48 Zentimeter misst, ist (die doppelte Leistung der HQI bereits mitberücksichtigt und entsprechend vermindert umgerechnet) die HQI noch immer fast 4 mal so hell wie die Leuchtstofflampen obwohl die HQI doppelt so weit entfernt ist ! Eindeutig lässt sich somit mittels HQI bei gleicher Leistung viel mehr Licht ins Aquarium bringen (wenigstens bei den gewählten Standardleuchtstofflampen des Juwel-Beckens).


Noch eine dritte Messung machte ich:

Habe die ganze Messerei mit den Leuchten  direkt über dem Aquarium (Leuchtsofflampe knapp 50 cm, HQI knapp 60 Zentimeter über Bodengrund) durchgeführt. Jetzt wären auch praktisch alle Einflüsse von UV und weißer Reflexion und sonstiger möglichen Ungenauigkeiten durch das Wasser kompensiert (falls vorhanden) und habe den Bodengrund an mehreren vergleichbaren Stellen mit der Spiegelreflex anvisiert. Um den Unterschied in einem Bereich feststellen zu können wurde nach einigem Erproben Belichtungszeit von 1 Sekunde gewählt.

Ergebnis: mit Leuchtstofflampen samt Reflektor ergab sich Blende 2,8 bis Blende 4. Mit HQI ergab sich Blende 16 bis 22...

Folge: Mit Einrechnung der doppelten Leistung der HQI ist diese immer noch etwa 8 bis 16 mal so hell, wenn man sie auf 1 Meter Entfernung setzt immer noch etwa 4 bis 8 mal so hell.


Hat man also z.B.: große Becken auszuleuchten und nicht die Möglichkeit wirklich gute Leuchtstofflampenkombinationen mit optimalen Reflektoren einzusetzen, so ist HQI eine Alternative die sich mittelfristig über den Strompreis auch rechnet. Praktische Erfahrung beim Einsatz im Süßwasser habe ich allerdings noch nicht


Toni


Tipps 
 Messungen an Aquariumleuchten

 

 

 

 

 

 

 

 
... meine private Homepage gestaltet aus Freude an dem und zur Förderung dieses so faszinierenden Hobbys ! :-)