-
hobby@anton-gabriel.at Umsetzung, Urheberrecht und ©Copyright : Ing. Anton Gabriel - Wien Über mich
Logo


 Hauptseite
 Übersicht
 Chemie
 Tipps
 Erfahrungen
 Meer
 Software
 Bauanleitungen
 Links
 Topseiten
 Awards
 Copyright/Impressum
 Kontakt
 Echo
 Forum - Archiv
























Tonis Seite

Tipps und Tricks und vieles Hilfreiche

CO2 - Nachtabsenkung ?

Was es wirklich bewirkt...

CO2 genau messen!: günstiger CO2-Test

Um was geht es: CO2 wird an sich hauptsächlich am (hellen) Tag für die Pflanzen (als Düngung) gebraucht. In der (finsteren) Nacht ist es für Pflanzen an sich nicht erforderlich. Jetzt ist die Frage, welche Auswirkung eine Abschaltung der CO2-Versorgung mit sich bringt. Theoretisch ließe sich ja einiges an CO2 sparen, wenn man ausreichend lange abschalten kann. Leider ist es ja so, dass die CO2-Befüllung der Flasche auch nicht gerade kostenlos ist, eine Erstreckung auf die doppelte Lebensdauer käme da schon um einige Märker oder Alpendollar billiger.

Folgende Versuchsvorgang wurde eingeleitet:

Im 130 Liter-Becken (Karbonathärte etwa 9, Juwel Innenfilter mit einigen hundert Liter pro Stunde, dadurch etwas Oberflächenwasserbewegung, kein zusätzlicher Ausströmer etc.) wurde knapp nach Abschaltung der Beleuchtung die CO2-Versorgung abgestellt und versuchsweise bis zum nächsten Tag um 13 Uhr so belassen, dann wieder angeschaltet und der Verlauf der CO2-Entwicklung möglichst oft und genau gemessen (Toleranz plus minus 1 mg/l CO2).

Es ergaben sich folgende Messwerte:


20 Uhr 28 mg/l

21 Uhr 21 mg/l

22 Uhr 17 mg/l

23 Uhr 16 mg/l

(Schlaf)

05 Uhr 14 mg/l

13 Uhr 13 mg/l

Einschaltung der CO2-Versorgung

17 Uhr 18 mg/l

20 Uhr 24 mg/l


Was dieses Beispiel zeigt, ist dass der CO2-Gehalt in der Nacht erst recht rasch (von knapp unter 30) und dann kaum mehr sinkt. Die Untergrenze, die sich auch am Tag bei Beleuchtung kaum ändert sind etwa die 16 bis 13 mg/Liter. Die 16 mg werden also nach etwa drei Stunden erreicht. Der Anstieg von 13 auf 24 mg (fast Ausgangsniveau) dauert dann etwa 7 Stunden. Die Schlussfolgerung daraus wäre, dass man bereits etwa 3 Stunden vor Lichtabschaltung die CO2-Zufuhr beendet und so etwa 5 Stunden vor Lichteinschaltung wieder die CO2-Zufuhr beginnt. Man hat damit im beleuchteten Zustand immer etwa den Maximalwert der CO2-Versorgung und trotz Abschaltung im vorher genannten Ausmaß in der Nacht immer noch so 15 mg/Liter, was an sich sogar unter Tags für fast alle Pflanzen genug an CO2-Düngung wäre. Direkt mit der Beleuchtung geschaltet, tritt der Effekt also auf, dass man erst etwa 7 Stunden nach Lichteinschaltung wieder fast den Maximalwert erreicht. Gesondert geschaltet kann man die CO2-Zufuhr um etwa ein Drittel verringern und noch etliche Stunden ganz ausschalten

Man erreicht bei einer 12-Stunden-Beleuchtung dadurch also etwa 10 Stunden Abschaltung der CO2-Versorgung und damit fast eine Verdopplung der Lebensdauer der CO2-Flasche. Vielleicht eine Entscheidungshilfe.

Beachten sollte man allerdings, dass wenn man sehr starke Wasserbewegung haben sollte (Ausströmer etc) daß dann die Abnahme des CO2-Gehaltes rascher und die Zunahme langsamer erfolgt. Im o.a. Versuch wurde allerdings auch ganz schön viel Wasser umgewälzt, wie es halt bei diesen Motorfiltern üblich ist.

Toni


Tipps 
 CO2 - Nachtabsenkung ?













 

 

 

 

 

 

 

 








... meine private Homepage gestaltet aus Freude an dem und zur Förderung dieses so faszinierenden Hobbys ! :-)